Sie sind hier:

Klima in Thessaloniki

Thessaloniki

Orangenbaum am Straßenrand

Das Klima in Thessaloniki ist Mediterran. Die Winter können kalt werden, die Sommer sind sehr heiß.

Im Sommer kommt es in Thessaloniki häufig zu Wasserknappheit, die aber noch nie zu Engpässen der Wasserversorgung von Thessaloniki geführt hat.

Der wärmste Monat in Thessaloniki ist der Juli. Im Juli liegt die durchschnittliche Tagestemperatur bei 31 Grad. Die niedrigsten Temperaturen im Juli in Thessaloniki betragen 18 Grad.

Der kälteste Monat in Thessaloniki ist der Januar. Im Januar sinken die durchschnittlichen Temperaturen auf bis zu 1 Grad in der Nacht. Tagsüber wird es in Thessaloniki im Januar 9 Grad.

Der Regenreichste Monat in Thessaloniki ist der November. Im November fallen in Thessaloniki durchschnittlich 58mm. Den wenigsten Regen in Thessaloniki gibt es im August. Im August fallen in Thessaloniki nur 21mm Regen.

Am 26.07.2007 wurde in Thessaloniki das Temperatur-Allzeithoch von 44 Grad gemessen. Das kälteste Ergebnis einer Messung in Thessaloniki mit -14 Grad ist am 29.01.1963 gemessen worden.

Der Temperaturunterschied zum Süden von Griechenland beträgt etwa 2 Grad

Thessaloniki Bildergalerie